Hilfe für Kinder und Jugendliche in allen schwierigen Lebenslagen

bei Störungen des Sozialverhaltens - aggressivem Verhalten, Lügen, Stehlen, Schulangst und –verweigerung

bei Trennungs- und Scheidungsproblemen oder anderen familiären Krisen

bei emotionalen Störungen, Ängsten, Depressionen, Zwängen, Geschwisterrivalität

bei Lern- und Leistungsstörungen in der Schule, bei der Ausbildung oder auf der Arbeit

bei Diskriminierungserfahrungen, z. B. aufgrund von Behinderung, der Religionszugehörigkeit, der Hautfarbe oder des Migrationshintergrundes 

bei Übergängen in eine neue Lebensphase, wie z. B. vom Elternhaus in den Kindergarten, zum Kinderheim, beim Umzug, beim Tod oder Verlust einer Bezugsperson

bei akuter oder chronischer Belastungssituation Krankheit, seelischer und körperlicher Gewalt, psychischer Erkrankung eines oder beider Elternteile

bei psychosomatischen Störungen, Bauch- und Kopfschmerzen, Einnässen, Essstörungen

bei Bindungsstörungen, emotionaler Vernachlässigung und Kontaktschwierigkeiten

bei der Vermittlung weiterer Hilfsangebote